Unterschied zwischen Schmiedeeisen und Gusseisen

EisenSchmiedeeisen gegen Gusseisen

Eisendekorationen können die Schönheit Ihres Hauses sowohl innen als auch außen wirklich verbessern. Möglicherweise haben Sie von den Namen der gegossenen und geschmiedeten Eisen gehört, und es ist wichtig zu wissen, wie sie sich unterscheiden. Unabhängig von ihren Unterschieden können beide Artikel zu schönen Ergänzungen für Ihr Zuhause werden. Beachten Sie jedoch, dass sie nicht gleich sind.

Der Hauptunterschied zwischen Schmiedeeisen und Gusseisen besteht darin, wie sie gebildet werden. In Bezug auf Schmiedeeisen wurde das Metall ständig von einigen Werkzeugen geschlagen, um die gewünschte Form zu erhalten. Im Gegenteil, Gusseisen ist das genaue Gegenteil von Schmiedeeisen, da das Eisen direkt gebildet wird, nachdem das verflüssigte Metall in einen vorgeformten Formbehälter gegossen wurde, wodurch das Eisen seine Form erhält (nachdem es sich verfestigt hat).

Ursprünglich bearbeitet Eisen wurde durch allmähliches Schmelzen von Metall bei einer sehr niedrigen Temperatur hergestellt. Beachten Sie, dass beim Schmelzen nicht nur das Metall geschmolzen wird, sondern auch einige Kohlenstoffe eingebaut werden, um eine chemische Reaktion zur Extraktion des Metalls auszulösen. Die Funktion des Hammers nach dem Schmelzen besteht darin, die unreinen Bestandteile des Metallprodukts zu beseitigen. Genau hierher wurde der Name „Schmiedeeisen“ abgeleitet. 'Schmiedeeisen' ist im Grunde ein Wort für 'gearbeitet' Eisen . Aufgrund des langsamen Schmelzprozesses bei den idealen Temperaturen ist das resultierende Eisen relativ rein. Darüber hinaus ist dieses Produkt ein Bügeleisen, das extremen Wetterbedingungen standhält und weder rostet noch korrodiert.

Auf der anderen Seite der Medaille, Gusseisen Das Schmelzen erfolgt relativ schneller als bei Schmiedeeisen. Die Temperatur während dieses Prozesses wird ebenfalls erhöht, um die Schmelzgeschwindigkeit der Metallkomponenten zu beschleunigen. Infolgedessen ist das Produkt des Schmelzprozesses ein Eisen, das nicht so rein ist wie das Schmiedeeisen. Gusseisen kann je nach Formbehälter jede Form annehmen. Gusseisen wird aufgrund seiner Verunreinigung oft als „sprödes“ Eisen angesehen und ist weniger anfällig für raue Umgebungsbedingungen. Gusseisen bricht auch leicht, wenn es von einem leistungsstarken Werkzeug wie dem Hammer getroffen wird.

Aufgrund dieser Unterschiede ist Schmiedeeisen das ideale Element für Außendekorationen. Eines ist jedoch noch klar; Beide Eisentypen sind immer noch gute dekorative Elemente in Ihrem Zuhause.

1. Schmiedeeisen ist im Vergleich zu Gusseisen stabiler, reiner und fester.
2. Schmiedeeisen wird langsam geschmolzen, während Gusseisen einen schnelleren Schmelzprozess durchläuft.
3. Schmiedeeisen eignet sich am besten im Freien, während Gusseisen ein gutes dekoratives Element für den Innenbereich ist.