Unterschied zwischen Rot- und Weißweingläsern

Rot gegen Weißweingläser



Nicht-Weintrinker ignorieren normalerweise die Auswirkungen der Verwendung verschiedener Arten von Weingläsern beim Trinken des Getränks, da dies keinen direkten Einfluss auf das ursprüngliche Aroma und den Geschmack des Weins hat. Nun, authentische Weinkenner sind anderer Meinung. Soweit es viele allgemeine Arten von Weingläsern gibt (Rot-, Weiß-, Champagnerflöten, Champagner-Untertassen, Stiellose und Bordeaux-Gläser), von denen sich zwei von den anderen abheben - die Rot- und Weißweingläser.
Grundsätzlich hat das Rotweinglas eine breitere Schale und einen kürzeren Stiel als sein weißes Gegenstück. Im Gegensatz dazu ist die letztere erscheint wegen seines längeren Stiels etwas größer. Es hat auch eine schmalere Schüssel.

Rotweingläser sind nicht nur für Shows gedacht. Sie wurden als solche aus mehreren Minuten, aber sehr wichtigen Gründen hergestellt. Erstens ermöglicht die breite Schüssel des Rotweins eine bessere Lufteinwirkung des Weins. Die Luft muss mit den Chemikalien des Rotweins entgegenwirken, damit er reicher und geschmackvoller wird. Es hat auch eine komplizierte Lippenverjüngung an der Schüssel, die eine bessere Abgabe des Weins an die entsprechenden Teile des Mundes des Trinkers (Seiten und Rückseite der Zunge) ermöglicht. Der kürzere Stiel ist so konstruiert, weil die Verwendung des Rotweinglases nicht wirklich vorschreibt, dass der Trinker ihn vom Stiel oder von der Schüssel hält. Selbst wenn der Trinker beim Trinken aus der Glasschale hält, reicht die Hitze seiner Hände nicht wirklich aus etwas auf den Geschmack oder das Aroma des Weins für diese besondere Situation, das heißt.

Für das Weißweinglas ist es so elegant gestaltet, dass die Person, die daraus trinkt, keine Probleme hat, das Glas am Stiel zu halten. In Verbindung mit der Wärmeübertragung hat das Halten des Weißweinglases aus der Schüssel nun einige nachteilige Auswirkungen auf den Gesamtgeschmack des Weins, wenn die Wärme der Hand Wärme durch die dünne Glasschicht überträgt. Deshalb wird es idealerweise von seinem Stiel gehalten. In Bezug auf die Größe der Schale ist die schmalere Schalengröße als solche ausgelegt, da für Weißwein im Vergleich zu Rotweinen keine Belüftung erforderlich ist. Im Vergleich zu Rotweingläsern hat das Weißweinglas eine leicht nuancierte Lippe, die einen leichteren Fluss des Weißweins in Richtung des vorderen Bereichs im Mund ermöglicht.



Zusammenfassung:

1. Das Rotweinglas ist kürzer und hat eine breitere Schüssel als das Weißweinglas.
2. Das Rotweinglas ist speziell für Rotwein hergestellt, während das Weißweinglas für Weißwein ist.
3. Das Weißweinglas soll wegen seines längeren Stiels eleganter sein als das Rotweinglas.
4.Das Weißweinglas soll vom Trinker am Stiel gehalten werden.
5. Das Rotweinglas hat eine größere Schüsselgröße zum Belüften des Rotweins.