Unterschied zwischen Sperrholz- und MDF-Platten

Sperrholz gegen MDF-Platten

Da Holz teuer geworden ist, wenden sich die Menschen jetzt der Herstellung von Möbeln Sperrholz und MDF-Platten zu. Früher wurde hauptsächlich Sperrholz verwendet, heute wird jedoch auch häufig MDF oder Fiberboard mittlerer Dichte verwendet.

Holzfasern, Harz oder Klebstoff werden zur Herstellung von MDF verwendet. Diese werden unter Druck und Hitze zu einer Art Hartfaserplatte kombiniert. Sperrholz wird durch dünnes Kleben hergestellt Hartholz zwischen Holzstücken.

Sperrholz wird aus massivem Holz hergestellt, während Faserplatten mittlerer Dichte aus Holzfasern hergestellt werden. Bei der Herstellung fallen einige Abfälle bei der Sperrholzherstellung an, während bei der MDF-Herstellung keine Abfälle anfallen.

Beim Vergleich der beiden zeigt sich, dass Sperrholz attraktiv ist Körner oder Knoten. Diese Körner oder Knoten sind jedoch in Faserplatten mittlerer Dichte nicht sichtbar.

Möbel können leicht aus MDF anstatt aus Sperrholz hergestellt werden. Das MDF kann leicht geschnitten und gebohrt werden, ohne die Oberfläche zu beschädigen. Auf der anderen Seite ist beim Schneiden oder Bohren von Sperrholz mehr Sorgfalt erforderlich, da es sich um Körner oder Knoten handelt.

Es ist sehr einfach, MDF-Teile durch Dübel und herkömmliche Verbindungen zu verbinden. Darüber hinaus eignen sich Furniere, Lacke, Laminate, Farben auf Wasserbasis und Ölfarben gut für MDF. Diese lassen sich mit Sperrholz nicht reibungslos auftragen.

Beim Vergleich der Festigkeit ist Sperrholz besser als MDF. Die Hersteller stellen Sperrholz in unterschiedlichen Stärken her, und es müssen lediglich mehr Furniere zwischen den Teilen hinzugefügt werden. Sperrholz ist sowohl für den Innen- als auch für den Außenbereich besser als MDF und wasserdicht. Die Möbel aus Sperrholz sind stärker als die aus Faserplatten mittlerer Dichte.

Zusammenfassung:

1.Sperrholz wird aus massivem Holz hergestellt, während Faserplatten mittlerer Dichte aus Holzfasern hergestellt werden.
2.Sperrholz kommt mit attraktiven Körnern oder Knoten. Diese Körner oder Knoten sind jedoch in Faserplatten mittlerer Dichte nicht sichtbar.
3. Bei der Sperrholzherstellung fallen einige Abfälle an, während bei der MDF-Herstellung keine Abfälle anfallen.
4. Das MDF kann leicht geschnitten und gebohrt werden, ohne die Oberfläche zu beschädigen. Auf der anderen Seite ist beim Schneiden oder Bohren von Sperrholz mehr Sorgfalt erforderlich, da es sich um Körner oder Knoten handelt.
5. Beim Vergleich der Festigkeit ist Sperrholz besser als MDF.
6. Es ist sehr einfach, MDF-Teile durch Dübel und herkömmliche Verbindungen zu verbinden.
7. Furniere, Lacke, Laminate, Farben auf Wasserbasis und Ölfarben funktionieren gut mit MDF, aber diese lassen sich mit Sperrholz nicht reibungslos auftragen.