Unterschied zwischen Meiose 2 und Mitose

Meiose 2 gegen Mitose



Alle lebenden Organismen auf unserem Planeten bestehen aus Zellen. In der Biologie sind Zellen das Grundlegende und Primäre Einheit des Lebens. Es ist die einzige Grundlage für das Verständnis der Organismen auf diesem Planeten sowie die Grundlage für die Forschung in Bereichen wie den Biowissenschaften.

Robert Hooke führte 1665 das Wort „Zelle“ ein. Durch die Erfindung des Mikroskops konnte der Mensch Zellen und andere mikroskopische Organismen verstehen. Die größten Zellen, die mit bloßem Auge gesehen werden können, sind die Eizellen.

Von einem einzigen Zelle Um funktionierende Organismen zu werden, wurden alle lebenden Arten auf diesem Planeten einer Zellteilung unterzogen. Wie wir uns lebhaft erinnern, replizieren sich Zellen zu Geweben. Gewebe replizieren sich, um Muskeln zu werden. Muskeln replizieren sich zu Organen. Und eine Reihe von Organen wird zu einem System. Das ist nur eine Zusammenfassung.



Bei der Zellteilung gibt es Mitose und Meiose 2. Mitose und Meiose sind beide Zyklen bei der Zellteilung. In diesem Prozess wird erklärt, wie sich Zellen replizieren.

Der Hauptunterschied zwischen den beiden Zyklen besteht darin, dass der mitotische Zyklus länger als zwei Stunden dauert, während der meiotische Zyklus Tage bis Wochen dauern kann, um Geschlechtszellen bei Tieren zu produzieren, da es sich um Meiose 1 und dann um Meiose 2 handelt.

Mitose umfasst vier wesentliche Stadien. Dies sind die folgenden: Prophase, Metaphase, Anaphase und Telophase. Meiose 2 hat je nach Organismus unterschiedliche Stadien. Mitose ist zunächst die Bildung von zwei neuen Tochterzellen als Endprodukt. In der Prophase erfolgt das Aufwickeln. Die Metaphase beinhaltet die Neuorientierung von Chromosomen. In der Anaphase trennen sich die Chromatiden und bewegen sich in Richtung entgegengesetzter Pole. In der Telophase teilt sich eine Zelle und aus der Elternzelle werden neue Tochterzellen gebildet.



Meiose 2 beinhaltet die Produktion von Geschlechtszellen. Bei Meiose 1 tritt eine genetische Rekombination auf. Bei Meiose 2 werden die Geschlechtszellen mit den Chromosomen in zwei Hälften geteilt. Wenn sich während der Reproduktion beide Geschlechtszellen verbinden, ist die Anzahl der Chromosomen wieder vollständig.

Meiose 2 und Mitose sind wichtige Zyklen bei der Zellteilung. Wenn wir sie kennen, können wir wissen, wie wir uns entwickelt haben und wie wir zu einem ausgewachsenen Organismus geworden sind.

Zusammenfassung:



1.Mitose tritt für zwei Stunden oder länger auf, während Meiose 2 für Tage bis zu Wochen auftritt.

2.Mitose umfasst vier wesentliche Stadien, während Meiose 2 variiert.

3.Mitose ist der Prozess, in dem Information auf die Gene sind gleichmäßig auf die Tochterzellen verteilt, während Meiose 2 die Produktion von Geschlechtszellen ist.