Unterschied zwischen Maestro und RoadMate

Maestro gegen RoadMate

Wenn es um Auto-GPS-Geräte geht, ist Magellan Navigation, Inc. einer der beliebtesten vertrauenswürdigen Namen. Zwei seiner weltweit bekannten Geräte für Positionierungssysteme sind der Magellan Maestro und der Magellan RoadMate. Viele fragen sich jedoch, welches Produkt besser ist. Die Auswahl wird jedoch wahrscheinlich erst getroffen, nachdem jeweils mehrere Merkmale berücksichtigt wurden.

Obwohl sich viele Funktionen von einem Modell zum anderen ändern, behalten die beiden dennoch einige ihrer Hauptfunktionen bei. Im einfachsten Sinne soll Maestro für Offroad-Einstellungen geeignet sein, während RoadMate für die Navigation auf Straßen vorgesehen ist.

Magellan Maestro ist wie das Mehrzweck-GPS-Gerät, das für fast alle Arten von Geländenavigationen entwickelt wurde. RoadMate ist anders, weil es hauptsächlich für die Straßen gebaut wurde, vielleicht der Grund, warum es als solches benannt wurde. In dieser Hinsicht kann Maestro 3D-Karten erstellen und im Gegensatz zu den anderen Fußgängermodi anbieten. Im Fußgängermodus kann Maestro beim Navigieren auf den meisten Wanderrouten (Hügel, Berge und andere Pfade) helfen. Dieses Gerät bietet auch weitere grafische Details. Wir können jedoch das in das RoadMate GPS integrierte Turn-by-Turn-System nicht auslassen. Mit nur einem Blick können Fahrer vom RoadMate profitieren, ohne die Fahrrouten vollständig zu kennen.

In Bezug auf die Bildschirmanzeige sind die beiden GPS-Geräte mit LCD-Bildschirmen ausgestattet, die gestochen scharfe und klare Bilder liefern. Oft ist das RoadMate GPS der Gewinner im Wettbewerb um die Bildschirmgröße. Der RoadMate 5045 verfügt beispielsweise über eine Bildschirmdiagonale von 5 Zoll, während ein Maestro 4350 nur über 4,3 verfügt. Dies liegt wahrscheinlich daran, dass für die Navigation über Gelände kein Off-Large-Bildschirm erforderlich ist, der auf Wanderwegen schwer ist. Die größeren Bildschirme des RoadMate machen es für Fahrer besser sichtbar, die Routen auch nur mit einem Blick zu sehen. Die meisten RoadMates sind dennoch an den Fahrzeugen montiert.

Das Maestro GPS-Gerät wurde für den Einsatz im Gelände entwickelt und soll hinsichtlich der Akkulaufzeit eine bessere Leistung als das andere Gerät aufweisen. Im Gegensatz dazu halten die Batterien von RoadMate GPS kürzer, da das Gerät selbst normalerweise ohnehin an die Stromversorgung des Fahrzeugs angeschlossen ist. Für das obige Beispiel verbraucht der RoadMate 5045 nur magere 2 Stunden pro Aufladung Strom, während der Maestro 4350 3 Stunden oder sogar etwas mehr erreichen kann.

Interessanterweise bietet der Maestro auch mehr Funktionen wie FM-Radio und MP3-Player-Integration, während er in den meisten RoadMate-Geräten fehlt.

Zusammenfassung:

1.Maestro ist für den Offroad-Einsatz gedacht, während RoadMate für die Straßennavigation vorgesehen ist.
2.RoadMate ist mit einer Turn-by-Turn-Systemnavigation ausgestattet.
3.Maestro hat eine kleinere Bildschirmdiagonale als RoadMate.
4.Maestro hat eine längere Akkulaufzeit als RoadMate.
5.Maestro bietet außerdem weitere Funktionen wie ein Radio und einen MP3-Player.