Unterschied zwischen Daten und Informationen

information1 Daten vs Informationen

Die Häufigkeit der Verwendung der Wörter Daten und Informationen ist in unserem täglichen Leben sehr hoch. Je nach Kontext unterscheiden sich die Bedeutungen und die Verwendung dieser Wörter. Sowohl Daten als auch Informationen sind Arten von Wissen oder etwas, das verwendet wird, um Wissen zu erlangen. Obwohl synonym verwendet, gibt es viele Unterschiede zwischen den Bedeutungen dieser beiden Wörter.



Daten beziehen sich auf die niedrigste Zusammenfassung oder eine Roheingabe, die bei Verarbeitung oder Anordnung eine aussagekräftige Ausgabe ergibt. Es sind die Gruppen oder Blöcke, die quantitative und qualitative Attribute darstellen, die sich auf Variablen beziehen. Informationen sind normalerweise das verarbeitete Ergebnis von Daten. Insbesondere wird es aus Daten abgeleitet. Informationen sind ein Konzept und können in vielen Bereichen verwendet werden.

Information kann ein mentaler Reiz, eine Wahrnehmung, eine Repräsentation sein, Wissen oder sogar eine Anweisung. Beispiele für Daten können Fakten, Analysen oder Statistiken sein. In Bezug auf Computer sind Symbole, Zeichen, Bilder oder Zahlen Daten. Dies sind die Eingaben für das System, um eine aussagekräftige Interpretation zu geben. Mit anderen Worten, Daten in einer aussagekräftigen Form sind Informationen.

Informationen können als jede Art von Verständnis oder Wissen erklärt werden, das mit Menschen ausgetauscht werden kann. Es kann sich um Fakten, Dinge, Konzepte oder alles handeln, was für das betreffende Thema relevant ist.



Das Wort Information wurde aus dem Lateinischen abgeleitet. Das Verb, von dem es abgeleitet ist, ist informare, was „instruieren“ bedeutet. Es bedeutet auch, einer Idee oder Tatsache Form zu geben. Daten sind der Plural des lateinischen Wortes datum. Es kann 'geben' bedeuten. In den Bereichen Mathematik und Geometrie werden die Begriffe Daten und angegeben sehr oft synonym verwendet. So wurde der Begriff für die Verwendung im Computerbereich abgeleitet.

Wenn sich die Daten auf der niedrigsten Ebene der Reihe befinden, werden die Informationen im nächsten Schritt platziert. Wenn Sie beispielsweise eine Liste der sieben Weltwunder haben, handelt es sich um Daten. Wenn Sie ein Buch haben, das Details zu jedem Wunder enthält, handelt es sich um Informationen.

Daten können in Form von Zahlen, Zeichen, Symbolen oder sogar Bildern vorliegen. Eine Sammlung dieser Daten, die eine aussagekräftige Idee vermitteln, sind Informationen. Es kann Antworten auf Fragen wie wer, was, wann, warum, was und wie geben.



Die Rohdaten sind Daten und haben keine Bedeutung, wenn sie in dieser Form vorliegen. Wenn Daten gesammelt oder zu etwas Sinnvollem organisiert werden, gewinnen sie an Bedeutung. Diese sinnvolle Organisation ist Information.

Daten werden häufig als Ergebnis von Aufzeichnungen oder Beobachtungen erhalten. Zum Beispiel ist die Temperatur der Tage Daten. Wenn diese Daten gesammelt werden sollen, überwacht ein System oder eine Person die täglichen Temperaturen und zeichnet sie auf. Wenn es schließlich in aussagekräftige Informationen umgewandelt werden soll, werden die Muster in den Temperaturen analysiert und eine Schlussfolgerung über die Temperatur gezogen. Die erhaltenen Informationen sind also ein Ergebnis von Analyse, Kommunikation oder Untersuchung.

Zusammenfassung:
1. Daten sind die niedrigste Wissensstufe und Informationen sind die zweite Stufe.
2. Daten allein sind nicht signifikant. Informationen sind für sich genommen von Bedeutung.
3. Beobachtungen und Aufzeichnungen werden durchgeführt, um Daten zu erhalten, während Analysen durchgeführt werden, um Informationen zu erhalten.